Kluft zwischen armen und reichen Regionen in Deutschland wächst

  12 Dezember 2019    Gelesen: 499
Kluft zwischen armen und reichen Regionen in Deutschland wächst

Die Armut in Deutschland ist laut dem Paritätischen Gesamtverband leicht zurückgegangen.

Nach einem heute veröffentlichten Bericht lag die Armutsquote 2018 im Bundesdurchschnitt bei 15,5 Prozent. Das waren 0,3 Prozentpunkte weniger als ein Jahr zuvor. Die Quote ging dem Bericht zufolge erstmals seit 2014 zurück. Weiter wird festgestellt, dass der Osten nach wie vor ärmer ist als der Westen. Andererseits gehört das Ruhrgebiet zu den ärmsten Regionen im ganzen Land.

Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen, Schneider, erklärte, die Kluft zwischen den Wohlstandsregionen und abgehängten Gebieten wachse weiter. Auch der Westen sei tief gespalten und weit entfernt von gleichwertigen Lebensbedingungen.

Deutschlnadfunk


Tags: