McAllister erwartet Brexit zum 31. Januar

  13 Dezember 2019    Gelesen: 690
McAllister erwartet Brexit zum 31. Januar

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, McAllister, geht nach der Wahl in Großbritannien von einem Brexit zum 31. Januar aus.

McAllister sagte im Deutschlandfunk, auch wenn er persönlich den Brexit für einen historischen Fehler halte, gebe es nun Klarheit. Premierminister Johnson habe es geschafft, die große Brexit-Müdigkeit der Bürger mit einer geschickten Kampagne zu nutzen. McAllister warnte zugleich, es sei ausgeschlossen, wie geplant bis Ende 2020 die Verhandlungen über die zukünftigen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien abzuschließen. Johnson habe zwar bislang ausgeschlossen, diese Frist zu verlängern. Es sei aber zu hoffen, dass man in London darüber noch einmal nachdenke.

Deutschlandfunk


Tags: