Vertreter der Gesundheitskommission entlassen

  11 Februar 2020    Gelesen: 350
Vertreter der Gesundheitskommission entlassen

In der chinesischen Provinz Hubei sind die beiden ranghöchsten Vertreter der Gesundheitskommission entlassen worden.

Dies habe die Kommunistische Partei entschieden, meldet das staatliche Fernsehen. Den Behörden in Hubei wird demnach Inkompetenz im Umgang mit dem Coronavirus vorgeworfen. In der Provinz hatte die Epidemie im Dezember ihren Ausgang genommen. Die chinesische Polizei setzte nach Angaben der Organisation Human Rights Watch zufolge zwei sogenannte Bürgerjournalisten fest. Sie hatten im Internet über den Ausbruch des Coronavirus und überfüllte Krankenhäuser in Wuhan berichtet.

Die Zahl der Todesfälle durch das Virus in China ist auf mehr als 1.000 gestiegen. Die Zahl der Ansteckungen wird mit mehr als 42.200 angegeben. Die Weltgesundheitsorganisation befasst sich heute und morgen in Genf mit der Epidemie.

deutschlandfunk


Tags: