Internationale Automesse in Peking verschoben

  18 Februar 2020    Gelesen: 346
Internationale Automesse in Peking verschoben

In China ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus die internationale Automesse in Peking verschoben worden.

Die Veranstalter teilten mit, es gehe um die Gesundheit und Sicherheit der Aussteller und Teilnehmer. Die wichtigste Messe auf dem weltgrößten Automarkt sollte vom 21. bis 30. April in der chinesischen Hauptstadt stattfinden. Wann sie nachgeholt wird, blieb offen.

Die Zahl der bestätigten Ansteckungen mit dem Virus wird in China inzwischen mit mehr als 72.000 angegeben. Mehr als 1.800 Menschen sind gestorben.

deutschlandfunk


Tags: