DFB-Star Gündoğan ist mit Corona infiziert

  21 September 2020    Gelesen: 253
  DFB-Star Gündoğan ist mit Corona infiziert

Jetzt hat es den ersten deutschen Fußball-Nationalspieler erwischt: İlkay Gündoğan ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 29-Jährige muss deswegen in Selbstisolation, teilt sein Klub Manchester City mit. Für die Engländer ist es nicht der erste Fall.

Fußball-Nationalspieler İlkay Gündoğan ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte sein Verein Manchester City aus der englischen Premier League mit. Laut Klubangaben muss sich der 29-Jährige nun in eine zehntägige Quarantäne begeben. Es ist die erste bekannte Covid-19-Infektion eines deutschen Nationalspielers.

"Jeder im Klub wünscht Ilkay eine schnelle Genesung", hieß es im offiziellen Statement von Manchester City. Mehr Informationen gab der Klub nicht bekannt - auch nicht, wie es dem 29-Jährigen geht.

Damit muss Trainer Josep Guardiola an diesem Abend zum Saisonauftakt Manchesters bei den Wolverhampton Wanderers (21.15 Uhr im ntv.de-Liveticker) auf Gündoğan verzichten. Der eigentliche Start in die neue Spielzeit in der Vorwoche gegen Aston Villa war wegen Citys Einsatz in der Champions League im August verschoben worden. Schon jetzt ist klar: Auch beim League Cup gegen den Zweitligisten Bournemouth (24. September) sowie im ersten Liga-Heimspiel gegen Leicester City (27. September, 17:30 Uhr im ntv.de-Liveticker) wird Gündoğan fehlen.

Bereits Anfang September hatte die Mannschaft in Riyad Mahrez und Aymeric Laporte zwei positive Fälle zu vermelden gehabt. Gündoğan hatte zuletzt mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 3. und 6. September in der Nations League gegen Spanien und in der Schweiz auf dem Platz gestanden. Gegen die Schweiz hatte Gündoğan das Führungstor beim 1:1 geschossen. Am 7. Oktober findet das nächste Länderspiel gegen die Türkei statt. Die Quarantäne hat er dann bereits abgesessen.

Quelle: ntv.de, ara/sid


Tags: