Dest lässt FC Bayern und Barça zappeln

  24 September 2020    Gelesen: 492
  Dest lässt FC Bayern und Barça zappeln

Mit gerade einmal 19 Jahren kann sich Sergino Dest bereits aussuchen, zu welchem Top-Klub er wechselt. Soll es der FC Bayern oder der FC Barcelona sein? Der Rechtsverteidiger stiftet dabei selbst Verwirrung und heizt die Spekulationen erst recht an.

Es kommt öfter vor, dass mehrere Fußballkubs um einen Spieler buhlen. Es kommt noch häufiger vor, dass Fans verschiedener Teams mit Kommentaren in den sozialen Netzwerken versuchen, einen Profi von einem Wechsel zu überzeugen. So auch bei Sergino Dest. Hinter ihm sind der FC Bayern sowie der FC Barcelona her - glänzende Aussichten für den 19-Jährigen.

Was allerdings selten passiert: Es kann gut sein, dass die Fans beim gebürtigen Niederländer mit US-amerikanischem Pass noch einen Schritt weitergegangen sind. Am Mittwoch häuften sich widersprüchliche Angaben, wonach der Ajax-Profi entweder in München oder in Barcelona gesehen worden sein soll. Auch Dest selbst sorgte dazu für reichlich Verwirrung: Seinen Instagram-Post am Dienstag versah er mit der Ortsangabe "Paulaner Nockherberg" - jenem Ort, an dem zeitgleich das traditionelle Lederhosen-Shooting des FC Bayern stattfand. Kurze Zeit darauf wurde die Ortsangabe allerdings wieder entfernt. Doch für viele Bayern-Fans war klar: Ihr Klub hat das Rennen um Dest gewonnen. Der Verteidiger machte dann aber via Instagram deutlich, dass er sich in Amsterdam befindet - ein Video zeigt ihn beim Autofahren in Richtung Ajax-Zentrum.

Bei Barça gibt's einen Abgang

Und so verworren, wie das alles in den sozialen Netzwerken ist, scheinen auch die Verhandlungen der Mannschaften mit Dest zu sein. Die Medien sind sich vollends uneins: Der Barça-nahe Sender TV3 berichtet, die Katalanen hätten sich durchgesetzt. Demnach sei Barça bereit, etwa 25 Millionen Euro an Ajax Amsterdam zu zahlen.

Dafür spricht, dass der FC Barcelona am Mittwoch den Abgang von Nelson Semedo verkündete. Der Rechtsverteidiger wechselt zu den Wolverhampton Wanderers in die Premier League. Barça kassiert für den Portugiesen 40 Millionen Euro - Geld, das der Klub in Dest investieren könnte. Zumal auch die Position des potenziellen Nachfolgers passt. Mit seinen 19 Jahren würde Dest auch vom Alter her zum dringend nötigen Umbruch der Katalanen passen.

Bayern-Präsident will Rechtsverteidiger-Backup

Die "Bild"-Zeitung wiederum berichtet, dass sich der FC Bayern mit dem US-Nationalspieler sowie Ajax einig ist. Am Freitag solle die Entscheidung dann endgültig fallen, da Barca noch immer versuche dazwischenzufunken. In München käme Dest mutmaßlich nicht so einfach zu Spielzeit, schließlich hat Benjamin Pavard sich auf rechts festgespielt. Der Fall von Schon-wieder-weg-Leihspieler Alvaro Odriozola zeigte deutlich, dass man am französischen Weltmeister nicht leicht vorbeikommt. Der von Real Madrid ausgeliehene Odriozola kam in sechs Monaten nur auf sechs Einsätze im Bayern-Dress, selbst als Pavard sich verletzte, spielte er nicht. Dest soll davon laut Sport1 aber nicht eingeschüchtert sein.

Bayern-Trainer Hansi Flick hatte zuletzt betont, dass er noch weitere Neuzugänge für sein Team erwarte. Nach dem Abgang von Thiago und der Rückkehr der drei Leihspieler Philippe Coutinho, Ivan Perisic und Odriozola zu ihren Klubs braucht der FC Bayern noch weitere Zugänge für die strapaziöse Saison. Laut Hainer steht dabei ein Backup für die Position des Rechtsverteidigers ganz oben auf der Prioritätenliste. Kein Wunder, dass das Gerede um Dest so groß ist.

Der Vertrag des 19-Jährigen bei Ajax läuft noch bis Sommer 2022. Erst in der vergangenen Saison war er aus der eigenen Jugend zu den Profis aufgerückt. Mit wettbewerbsübergreifend 36 Einsätzen in der Saison konnte er gleich auftrumpfen.

Quelle: ntv.de


Tags: