Litauischer Journalist enthüllt armenische Lügen

  23 Oktober 2020    Gelesen: 331
  Litauischer Journalist enthüllt armenische Lügen

Vidmantas Balkunas, ein litauischer Fotojournalist der bekannten Website 'delfi.ru', enthüllte zahlreiche armenische Lügen in einer Reihe von Reportagen aus Berg-Karabach, berichtet AzVision.az.

Der Journalist schrieb, dass Raketenanlagen in oder in der Nähe von Wohngebieten in Khankendi und Schuscha sowie anderen zivilen Objekten platziert wurden.

Der Journalist sagte, während Zivilisten den Keller eines der Wohnhäuser in Khankendi als Unterschlupf benutzten, verhandelten Menschen in Militäruniformen. Raketenanlagen wurden auch in Wohngebieten versteckt:

"In diesem Fall müssen alle Spielregeln akzeptiert werden. Wenn sich Ihre Raketen in einem Stadtpark befinden und durch feindliches Feuer zerstört werden, müssen Sie sich nicht darüber beschweren, dass Zivilisten getötet werden. Oder wie kann der Feind beschuldigt werden, ein Kulturhaus angegriffen zu haben, in dem in Schuscha Militärmunition versteckt ist? Wie kann man die Platzierung von S-300 in einer Vorortsiedlung erklären? “


Tags: