Armenien übergibt mehr als 120 Orte in Bergkarabach an Aserbaidschan

  24 November 2020    Gelesen: 177
  Armenien übergibt mehr als 120 Orte in Bergkarabach an Aserbaidschan

Armenien hat die Kontrolle über Dutzende Dörfer und Städte in Bergkarabach bereits verloren. Nun gibt das Land sie offiziell an Aserbaidschan ab. Manche Gebiete sind vermint.

Im Konflikt mit Aserbaidschan um die Südkaukasusregion Bergkarabach gibt Armenien die Kontrolle über mehr als 120 Ortschaften ab. Die armenische Regierung veröffentlichte am Montag eine Liste mit insgesamt 121 Städten und Dörfern, die in die aserbaidschanische Kontrolle übergehen.

Bergkarabach ist seit Jahrzehnten zwischen den beiden Ex-Sowjetrepubliken Armenien und Aserbaidschan umkämpft. In dem neuen Krieg, der am 27. September begonnen hatte, holte sich Aserbaidschan weite Teile des Anfang der Neunziger verlorenen Gebiets zurück. Das Land sah sich dabei von seinem »Bruderstaat« Türkei unterstützt. Armenien sieht Russland als seine Schutzmacht.

spiegel


Tags: