Forderung nach flächendeckender Maskenpflicht

  18 Januar 2021    Gelesen: 175
Forderung nach flächendeckender Maskenpflicht

Ein internationales Forscherteam mahnt eindringlich, zur Eindämmung der Corona-Pandemie Masken zu tragen.

Die Wissenschaftler schreiben im Fachblatt „PNAS“, Regierungen und Behörden müssten dafür sorgen, dass entsprechende Regeln strikt eingehalten würden. Masken sind nach Auffassung der Forschenden wichtig, weil Erkrankte in der ersten Phase nach einer Infektion am ansteckendsten seien, wenn sie noch wenige oder keine Symptome zeigten. Mit der Durchsetzung einer möglichst breit geltenden Maskenpflicht könnte das Risiko gesenkt werden, dass diejenigen, die noch nichts von ihrer Infektion wüssten, andere ansteckten. Behördenvertreter und Regierungen sollten demnach die weiträumige Verwendung von Gesichtsmasken in der Öffentlichkeit nachdrücklich fördern.

In Deutschland ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes unter anderem in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln seit Ende April 2020 Pflicht. In Bayern ist das Tragen von FFP2-Masken in vielen Bereichen Pflicht – diese bieten mehr Eigenschutz als andere Masken.


Tags: