Biden ordnet Vergeltungsangriffe auf pro-iranische Milizen an

  26 Februar 2021    Gelesen: 224
Biden ordnet Vergeltungsangriffe auf pro-iranische Milizen an

Das US-Militär hat Luftangriffe im Osten Syriens geflogen.

Diese seien von Präsident Biden angeordnet worden und eine Reaktion auf Angriffe gegen amerikanische Soldaten und deren internationale Verbündete im Irak gewesen, teilte das Pentagon mit. Ziel seien Infrastruktur und Einrichtungen von Milizen gewesen, die in Syrien operierten und vom Iran unterstützt würden. In der vergangenen Woche war ein von US-Truppen genutzter Luftwaffenstützpunkt im nordirakischen Erbil mit Raketen beschossen worden. Dabei wurden ein ziviler Militärmitarbeiter getötet sowie ein amerikanischer Soldat und mehrere Iraker verletzt. Es war der erste Angriff dieser Art seit Bidens Amtsantritt im Januar.


Tags: