Zwölf europäische Fußball-Topklubs kündigen Superliga an

  19 April 2021    Gelesen: 1480
Zwölf europäische Fußball-Topklubs kündigen Superliga an

Nun haben es die Vereine auf ihren Webseiten offiziell gemacht: Ein Dutzend der besten Fußballklubs planen eine europäische Superliga. Deutschland ist nicht vertreten.

Zuletzt waren es noch Gerüchte gewesen, wenn auch sehr konkrete. Doch in der Nacht auf Montag haben zwölf europäische Fußball-Spitzenclubs mit Stellungnahmen auf mehreren ihrer Internetauftritte ganz offiziell bekannt gegeben: Sie wollen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine europäische Superliga gründen, die in der Wochenmitte ihre Spiele austragen wird. Damit würden sie in direkter Konkurrenz etwa zur Champions League stehen.

Vertreten sind nach einer Erklärung der Super League, die von ihren Gründungsvereinen organisiert wird, sechs Klub aus der englischen Premier League:

Arsenal FC
Chelsea FC
Liverpool FC
Manchester City
Manchester United
Tottenham Hotspur

Dazu kommen Teams aus Spanien und Italien:

AC Milan
Atlético Madrid
FC Barcelona
Inter Mailand
Juventus FC
Real Madrid

Drei weitere Teams sollen zum Start der Liga noch hinzustoßen. Fünf weitere Mannschaften könnten sich jährlich für eine Teilnahme qualifizieren, sodass insgesamt 20 Klubs pro Jahr einen Sieger ausspielen werden.

Der Start soll »so schnell erfolgen, wie praktisch umsetzbar«, hieß es in der gemeinsamen Stellungnahme weiter. Die Liga bekommt ein Startbudget von 3,5 Milliarden Euro, auch eine Frauen-Super-League ist demnach in Planung.

spiegel


Tags: