Bürgerbeauftragte sendet einen Bericht über Hassverbrechen und Hassreden gegen Aserbaidschaner an die internationale Organisation

  04 Mai 2021    Gelesen: 1324
  Bürgerbeauftragte sendet einen Bericht über Hassverbrechen und Hassreden gegen Aserbaidschaner an die internationale Organisation

Die Menschenrechtskommissarin der Republik Aserbaidschan, Sabina Aliyeva, hat einen Bericht über Hassverbrechen und Hassreden gegen Aserbaidschaner erstellt und an internationale Organisationen gerichtet, berichtet AzVision.az.

Der Bericht soll die Weltgemeinschaft auf die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen, die durch die langjährige Politik des ethnischen Hasses gegen Aserbaidschaner in Armenien und darüber hinaus verursacht werden, und drastische Maßnahmen fordern, um diese auf Hass basierende Politik zu verhindern.

In dem Bericht wurden von der Bürgerbeauftragten erhaltene Faktenmaterialien, Informationen aus zuverlässigen Quellen, die über soziale Medien und die Presse verbreitet wurden, verwendet.


Tags: