Klimawandel zerstört Amazonas-Wälder auch von innen

  06 Mai 2021    Gelesen: 1778
Klimawandel zerstört Amazonas-Wälder auch von innen

Der Amazonas-Regenwald verschwindet zunehmend.

Das zeigt eine Studie von Forschenden aus Brasilien und den Niederlanden. Sie haben sich Satelliten-Bilder einer bestimmten Amazonas-Region aus den letzten 40 Jahren angeschaut. Dabei fiel ihnen auf, dass mitten im Regenwald immer mehr Savannen-Gebiete entstehen. Als Grund dafür sehen sie auch den Klimawandel. Die natürlich vorkommenden Waldbrände würden mehr Schäden verursachen. Der Wald könne sich nicht mehr erholen. Die Fläche sei dann nur noch geeignet für die heimischen Savannenpflanzen, die sich dann dort ausbreiteten.

Die Studie zeigt, dass allein zwischen 2015 und 2016 im Untersuchungsgebiet eine Fläche niederbrannte, die siebenmal größer war als alle Waldbrandflächen der vorangegangenen 40 Jahre aus der gleichen Gegend.


Tags: