Ein neuer Kommandeur des Friedenskontingents in Karabach wurde ernannt

  09 September 2021    Gelesen: 262
  Ein neuer Kommandeur des Friedenskontingents in Karabach wurde ernannt

Ein neuer Kommandeur des russischen Friedenskontingents, das vorübergehend in der aserbaidschanischen Region Karabach stationiert ist, wurde ernannt.

Zu diesem Posten wurde Michail Kosobkov ernannt, der als stellvertretender Kommandeur der 58. Generalarmee im südlichen Militärbezirk Russlands diente, berichtet AzVision.

Der Generalmajor leitete auch eine russische Militärbasis in Abchasien.

Kosobkov hat sich heute in Eriwan mit dem armenischen Verteidigungsminister Arschak Karapetyan getroffen. An dem Treffen nahm auch der neue Kommandant der 102. russischen Militärbasis in Armenien, Oberst Dmitry Ovtscharov, teil.

Karapetyan gratulierte beiden zu ihren Neuberufungen und lobte die Bemühungen Russlands, die militärisch-politische Lage in der Region zu stabilisieren, sowie die Arbeit der Friedensmission in Berg-Karabach.
Er betonte die wichtige Rolle und Bedeutung der russischen Basis in Armenien.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Kommandeur des russischen Friedenskontingents in Karabach, Generalleutnant Rustam Muradov, zurückgetreten ist. Muradov arbeitete 10 Monate in diesem Posten.


Tags: