TABIB: COVID-19-Impfzertifikate in Aserbaidschan haben kein Ablaufdatum

  29 November 2021    Gelesen: 284
  TABIB:  COVID-19-Impfzertifikate in Aserbaidschan haben kein Ablaufdatum

Die Impfbescheinigungen gegen COVID-19 haben kein Ablaufdatum, in Aserbaidschan berichtet AzVision.az unter Bezugnahme auf eine gemeinsame Erklärung des aserbaidschanischen Gesundheitsministeriums, der staatlichen Agentur für obligatorische Krankenversicherung und der Abteilung für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten bei der Aserbaidschanischen Management Union der medizinischen Gebietseinheiten (TABIB).

Die wissenschaftliche Forschung zur Dauer der Immunität gegen COVID-19 nach der Impfung ist der Erklärung zufolge weltweit im Gange.

„Dieses Thema wird nach der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse und Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und anderer internationaler Organisationen im Gesundheitsbereich erneut geprüft“, heißt es in der Erklärung.

Laut der Erklärung wird empfohlen, die dritte Dosis des COVID-19-Impfstoffs dem Gesundheitspersonal, Bürgern über 60 und Personen mit Autoimmunerkrankungen sechs Monate nach Erhalt der zweiten Dosis zu verabreichen.

„Eine erneute Impfung ist aufgrund des Auftretens neuer COVID-19-Stämme wichtig“, heißt es in der Erklärung.

Laut Aussage ist die dritte Dosis des COVID-19-Impfstoffs wichtig, um eine Schwächung des menschlichen Immunsystems zu verhindern und die Langlebigkeit der COVID-19-Antikörper zu gewährleisten.

Der Impfprozess gegen COVID-19 in Aserbaidschan wurde am 18. Januar eingeleitet. Derzeit beträgt die Gesamtzahl der geimpften Bürger in Aserbaidschan 10.486.650. Etwa 5.074.275 Personen erhielten die erste Dosis des COVID-19-Impfstoffs, 4.559.863 Personen – die zweite Dosis und 852.512 Personen – die dritte Dosis.


Tags:


Newsticker