Aserbaidschanische Ombudsfrau trifft sich mit Bewohnern armenischer Abstammung in Chankendi

  28 März 2024    Gelesen: 564
  Aserbaidschanische Ombudsfrau trifft sich mit Bewohnern armenischer Abstammung in Chankendi

Die Menschenrechtskommissarin (Ombudsfrau) Aserbaidschans, Sabina Aliyeva, traf sich mit Bewohnern armenischer Abstammung in Chankendi und besuchte eine Unterkunft für gefährdete Bevölkerungsgruppen, teilte das Büro der Ombudsfrau mit.

Aliyeva erkundigte sich nach dem Stand der Gewährleistung der Rechte und Freiheiten der Bewohner armenischer Abstammung, die in der genannten Unterkunft und außerhalb davon leben und von den Dienstleistungen profitieren, und lieferte ausführliche Informationen über die Befugnisse der Ombudsfrau.

Die Ombudsfrau überprüfte auch die von Psychologen und Sozialarbeitern für die Bewohner bereitgestellten Lebensmittel- und Sozialdienste.

Die aufgenommenen Personen zeigten sich zufrieden mit der Einstellung und den geschaffenen Bedingungen.


Tags:


Newsticker