Der Mann, der einen Aserbaidschaner ermordet hatte,wird freigelassen

  13 Oktober 2015    Gelesen: 723
Der Mann, der einen Aserbaidschaner ermordet hatte,wird freigelassen
In Armenien wird zu lebenslanger Haft verurteilte Mann, der einen Aserbaidschaner ermordet hatte , freigelassen.

Wie Vzglyad.az
unter Berufung auf «Кавказский узел» mitteilt, gab die zwischenbehördliche Kommission diese positive Fesstellung auf die Freilassung des Verurteilten Sogomon Kocharyan vor weiterer Verbüßung der Freiheitsstrafe wegen des Gesundheitszustands.

Die Ärzte diagnostierten bei ihm das Herzversagen.

Bemerkenswert, dass der Kampfteilnehmer des Karabach-Konflikts Sogomon Kocharyan wegen des Mordes von iranischen Staatsbürger, der die aserbaidschanische Nationalität hatte, zur Todesstrafe verurteilt wurde.Im Jahr 1991 wurde aber das Moratorium verkündet, und im Jahre 2003 wurde sie nach der Verabschiedung des neuen Strafkodex annuliert.

Auffalend ist jedoch dass, es bis daher in Armenien keine Präzedensfälle der vorfristigen Entlassung der lebenslangen Freiheisstrafe Verurteilte oder die Überprüfung des Verfahrens gab.

Tags: