Syrische Armee erobert letzte IS-Hochburg in Homs

  12 Auqust 2017    Gelesen: 502
Syrische Armee erobert letzte IS-Hochburg in Homs

Die syrischen Regierungstruppen haben zusammen mit verbündeten Einheiten die Stadt Al-Suchna in der Provinz Homs vollständig von den Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) befreit. Dies meldet die Agentur RIA Novosti unter Berufung auf eine Quelle vor Ort.

„Die syrische Armee hat die ganze Stadt Al-Suchna, eine der letzten Hochburgen des IS in der Provinz Homs, befreit“, so die Quelle. „Derzeit suchen die Minenräumer in der Stadt nach Sprengstoff und Minen, die die Kämpfer womöglich deponiert haben.“

Der Quelle zufolge hatten die syrischen Truppen die Stadt wenige Tage vor dem endgültigen Sturm komplett eingekesselt.

Die Stadt Al-Suchna war die letzte wichtige Hochburg des IS auf dem Weg der syrischen Armee zu der noch immer belagerten Stadt Deir ez-Zor. Seit mehr als drei Jahren befinden sich die Stadt Deir ez-Zor und der Militärflughafen zwei Kilometer vor der Stadt in einem Kessel der Terroristen. Vor einigen Monaten hatten die IS-Terroristen die Verbindungen zwischen den Soldaten in der Stadt und dem Militärflughafen abgeschnitten. Trotz der regelmäßigen Angriffe des IS verteidigt sich die Garnison von Deir ez-Zor und führt regelmäßig Gegenangriffe gegen die Terroristen. Die Soldaten und Zivilisten erhalten Lebensmittel und Munition aus der Luft.

Tags: