TV Kanal NTV: Aserbaidschan ist eine mächtige Festung für türkische Welt

  21 November 2017    Gelesen: 1047
TV Kanal NTV: Aserbaidschan ist eine mächtige Festung für türkische Welt

Im Programm "Odlar yurdu" (Land der Feuer) des beliebten türkischen NTV-Senders ist über die alte Geschichte und moderne Entwicklung Aserbaidschans gesprochen, wie ein AZERTAC-Korrespondent berichtet.

Die Sendung begann mit der Aussage des Nationalleaders des aserbaidschanischen Volkes Heydar Aliyev "Eine Nation, zwei Staaten". Im Programm ging es ausführlich über die erste Aserbaidschanische Demokratische Republik, rettende Mission der Kaukasischen Islamischen Armee, sowie um den Sturz der demokratischen Regierung mit militärischen Mitteln, die blutige Tragödie des schwarzen 20. Januar.

In der sechsten Sendereihe erzählt man den türkischen Zuschauern ausführlich über die politische Geschichte Aserbaidschans, alte Kulturdenkmäler, sowie verschiedene Epochen der Geschichte Aserbaidschans.

Moderator der Sendung Ahmet Yeshilepe präsentierte Aserbaidschan als eine mächtige Festung für die türkische Welt und sagte: Aserbaidschan ist eine Kulturbrücke der türkischen Welt zwischen Zentralasien und Anatolien.

In der Sendung wurden den Zuschauern interessante Aufnahmen, die die Sehenswürdigkeiten von Baku und die Umgebung der Hauptstadt - die Felsen von Gobustan, den Feuertempel, Innenstadt, den Palast der Schirvanschahs, den Jungfrauenturm und den Palast des Scheki Khans, sowie die Heilanstalt Naftalan und andere widerspiegeln.

Im Programm wurde etliche Male die Tatsache der Besetzung eines Teils der aserbaidschanischen Gebiete durch aggressives Armenien angesprochen. Man setzte das Publikum ins Bilde, dass Armenien im 20. Jahrhundert eine aggressive Politik gegen die Staatlichkeit des aserbaidschanischen Volkes verfolgte.

Foto


Tags: