US-General entschuldigt sich

  14 Dezember 2017    Gelesen: 333
US-General entschuldigt sich
Die Vereinigten Staaten würdigen den Anti-Terror-Kampf der Türkei.
Der Sprecher der Nationalen Sicherheit, General Herbert Raymond McMaster hat versucht, seine gestrige Erklärung zu erläutern.

Er sagte, die USA halte an der strategischen Partnerschaft mit der Türkei im Kampf gegen den Terror und für eine Stabilität in Syrien und im Irak, fest.

Die Vereinigten Staaten würden die Bemühungen der Türkei um die Stärkung ihrer Grenzsicherheit, gegen ausländische Kämpfer und die Säuberung von Schlüsselregionen in Syrien von der Terrororganisation DAESH, würdigen. Für jeden in der Region gäbe es noch vieles zu tun, um auf Ideologien hinzuweisen, die den Terrorismus finanzieren und gewaltwilligen Radikalismus unterstützen.

Die USA seien an Möglichkeiten für die Vertiefung der Zusammenarbeit mit der Türkei interessiert.

Der Sprecher der Nationalen Sicherheit, General Raymond McMaster hatte gestern in Washington in seiner Rede eine Verleumdungskampagne gegen die Türkei gestartet.

Das türkische Außenministerium veröffentlichte daraufhin eine schriftliche Erklärung. Die Behauptungen des nationalen Sicherheitsberaters McMaster entbehrten jeder Grundlage und seien unannehmbar, der den Kampf der Türkei gegen den Terrorismus und Radikalismus in allen Dimensionen sehr gut wissen müsse.

Quelle:deutsch.trt

Tags: