Angespannte Nacht an der Frontlinie- es gibt Verletzte und Tote

  26 September 2015    Gelesen: 455
Angespannte Nacht an der Frontlinie- es gibt Verletzte und Tote
Am 25. September fand an der Kontaktlinie der Truppen schwere und blutige Schlacht als Ergebnis der Versuche, der feindlichen Streitkräfte.

Laut dem Pressedienst des Verteidigungsministeriums zu AzVision.az, wurde Vagif Mammadov Elshan, Soldat der aserbaidschanischen Streitkräfte von den armenischen Streitkräften durch großkalibrige Waffen, sowie die Verwendung von 82-mm-Mörser getötet, 3 unserer Streitkräfte wurden leicht verletzt. Ihnen wurde Erste- Hilfe gegeben. Ihr Zustand ist zufriedenstellend.

Das Verteidigungsministerium wünscht tiefstes Beileid an die Angehörigen von Märtyrern -` Das Blut unserer Märtyrer werden gerächt werden."

Durch Militärische Gewalt gegen den Feind, sind 4 Soldaten getötet und 16 Soldaten sind verletzt. 10 von ihnen sind in einem kritischen Zustand.

Verteidigungsministerium bekräftigt, für die verschlimmerte Situation an der Frontlinie die militärisch-politische Führung Armeniens verantwortlich ist.

Tags: