Iranischer Außenminister fordert Sicherheitsgarantien für Atomdeal

  14 Mai 2018    Gelesen: 1046
Iranischer Außenminister fordert Sicherheitsgarantien für Atomdeal

Moskau (dpa) - Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif​ hat nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomdeal die Forderung nach Sicherheitsgarantien bekräftigt. Die Länder, die an dem Abkommen festhalten wollen, müssten zusichern, die iranischen Interessen zu verteidigen, sagte Sarif bei einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow am Montag in Moskau. Die vertragsgerechte Umsetzung des Deals müsse gewährleistet werden.

Lawrow betonte, dass Russland und viele andere Länder die Wahrung des Atomabkommens auf jeden Fall anstreben wollten. «Deshalb müssen wir gemeinsam das legitime Interesse von jedem von uns verteidigen», sagte der russische Chefdiplomat der Agentur Interfax zufolge.

Zuvor hatte der Iran der Europäischen Union eine Frist von 60 Tagen gesetzt, um die Umsetzung des Atomabkommens auch nach dem Ausstieg der USA zu garantieren. Das Thema solle beim Treffen der Außenminister des Irans, Frankreichs, Deutschlands und Großbritanniens sowie der EU-Außenbeauftragten am Dienstag in Brüssel erörtert werden.


Tags: