Aleksander Čeferin bis 2023 als UEFA-Präsident wiedergewählt

  08 Februar 2019    Gelesen: 787
Aleksander Čeferin bis 2023 als UEFA-Präsident wiedergewählt

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin wird den europäischen Fußballverband in den nächsten vier Jahren weiterhin führen, nachdem er beim 43. ordentlichen UEFA-Kongress in Rom für eine zweite Amtszeit wiedergewählt wurde, wie AZERTAC unter Berufung auf UEFA.com berichtet.

Der 51-jährige Slowene, der im September 2016 zum 7. UEFA-Präsidenten gewählt worden war, wurde am Donnerstag von den Delegierten der 55 Mitglieder im Amt bestätigt und versprach, “Einheit, Hoffnung, Respekt und Solidarität“ auch in der vor ihm liegenden Amtszeit ins Zentrum der UEFA-Strategie, ihrer Mission und Aktivitäten zu stellen. Der europäische Fußball müsse “respektvoll, respektabel und respektiert“ bleiben.

In seiner Antrittsrede sagte Aleksander Čeferin: “In der vor uns liegenden Amtszeit werden wir gemeinsam daran arbeiten, dass der europäische Fußball geeint bleibt, dass der europäische Fußball respektvoll, respektabel und respektiert bleibt und dass der europäische Fußball sich auch weiterhin solidarisch zeigt und als Hoffnungsträger auftritt. Da Respekt, Hoffnung und Solidarität den Kern unserer Strategie bilden, werden wir unsere Anstrengungen verstärken, um den Fußball in allen Ländern weiterzuentwickeln, indem der Schwerpunkt wieder auf den Breitensportbereich und die Ausbildung gelegt wird.“


Tags: