Zahlen sinken im Vergleich zu 2017

  22 Mai 2019    Gelesen: 258
Zahlen sinken im Vergleich zu 2017

Die Zahl der Angehörigen, die zu Flüchtlingen nach Deutschland nachkommen durften, ist deutlich gesunken.

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes bekamen im ersten Quartal dieses Jahres etwa 7.400 Personen aus den sieben wichtigsten Herkunftsländern ein Visum, die meisten kamen aus Syrien. Im gleichen Zeitraum vor zwei Jahren waren es mehr als 17.300 Menschen gewesen, wobei damals nur sechs Herkunftsländer in die Statistik eingingen. Die Zahlen umfassen laut Auswärtigem Amt nicht ausschließlich Angehörige von Flüchtlingen – es könnten auch ausländische Ehepartner von deutschen Staatsbürgern darunter sein.


Tags: