Iran weiterhin bereit zu Gesprächen

  15 Juli 2019    Gelesen: 613
  Iran weiterhin bereit zu Gesprächen

Der Iran ist nach Angaben von Präsident Ruhani weiterhin bereit zu Gesprächen mit den USA. Ruhani sagte in einer im Fernsehen übertragenen Rede, Teheran werde sofort und an jedem Ort Verhandlungen mit Amerika führen, sofern bestimmte Vorbedingungen erfüllt würden. Demnach müssten die USA zuvor die Sanktionen gegen den Iran aufheben und zum Atomabkommen zurückkehren.

Derzeit hält sich der iranische Außenminister Sarif in New York auf. Er soll nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA eine Rede vor dem Wirtschafts- und Sozialausschuss der Vereinten Nationen halten. Über mögliche Treffen mit US-Regierungsvertretern ist nichts bekannt.

Seit dem Ausstieg der USA aus dem internationalen Atomabkommen befinden sich deren Beziehungen zum Iran wieder auf einem Tiefpunkt. Teheran fühlt sich nun seinerseits nicht mehr an den Vertrag gebunden.

Deutschland, Frankreich und Großbritannien appellierten in einer gemeinsamen Erklärung erneut an den Iran, an dem Abkommen festzuhalten. Zugleich kritisierten sie das Vorgehen Washingtons: Die USA hätten den Vertrag gekündigt, obwohl der Iran damals nachweislich alle Auflagen erfüllt habe.

 

Deutschlandfunk


Tags: