Aserbaidschanisches Verteidigungsministerium dankt den Strukturen, die an Suchaktionen beteiligt waren

  20 Auqust 2019    Gelesen: 707
 Aserbaidschanisches Verteidigungsministerium dankt den Strukturen, die an Suchaktionen beteiligt waren

Die Führung des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums dankte allen, die sich aktiv an der Suche nach den Trümmern des MiG-29-Flugzeugs der aserbaidschanischen Luftwaffe und der Leiche des Piloten nach dem Absturz des Flugzeugs beteiligt hatten, teilte das aserbaidschanische Verteidigungsministerium mit.

Die aserbaidschanische Luftwaffe, die aserbaidschanische Marine und Rettungsgruppen der türkischen Marine, der Neftegaz -58 Offshore-Versorgungsschiff und das Vermessungsschiff Mammad Suleymanov der Aserbaidschanischen Kaspischen Reederei sowie Taucher der staatlichen Ölgesellschaft der Aserbaidschanischen Republik waren an den Suchoperationen beteiligt.

Am 24. Juli stürzte das MIG-29-Flugzeug der aserbaidschanischen Luftwaffe bei Übungsflügen ab und fiel ins Kaspische Meer. Während der nächtlichen Übungsflüge wurde die Verbindung zum MIG-29 plötzlich unterbrochen und es verschwand vom Radar.

Die Militärstaatsanwaltschaft reichte ein Strafverfahren ein. Ein Ermittlungsteam aus erfahrenen und professionellen Mitarbeitern der Militärstaatsanwaltschaft wurde gebildet und Ermittlungsmaßnahmen eingeleitet.


Tags: