In Aserbaidschan wird weltweit größter Hackathon “NASA Space Apps Challenge“ veranstaltet

  14 September 2019    Gelesen: 479
  In Aserbaidschan wird weltweit größter Hackathon “NASA Space Apps Challenge“ veranstaltet

Zum ersten Mal wird in Aserbaidschan mit Organisationsunterstützung der Offenen AG Azercosmos und der US-Botschaft in Aserbaidschan in Kooperation mit der ADA Universität und der Nationalen Agentur für Luft- und Raumfahrt und Weltraumstudien der weltweit größte Hackathon “NASA Space Apps Challenge“ veranstaltet werden. Die NASA space Apps Challenge ist ein weltweiter Hackathon. Ziel ist es gemeinsame Lösungen für Probleme auf der Erde und im Weltraum zu finden.

AZERTAC zufolge werden beim Workshop Teilnehmer, Studenten und Hackathon-Liebhaber innerhalb von zwei Tagen zusammenkommen, um an der gestellten Aufgabe in einem vorgegebenen Zeitraum von 48 Stunden zu arbeiten. Sie werden die Möglichkeit haben, ihre Erfahrungen und Kenntnisse mit anderen zu teilen und im Rahmen des NASA Space Apps Challenge Hackathons ein innovatives Produkt zu entwickeln.

Ein Hackathon (Wortschöpfung aus "Hack" und "Marathon") ist eine Soft- und Hardwareentwicklungs-Veranstaltung. Alternative Bezeichnungen sind "Hack Day", "Hackfest" und "codefest". Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung gemeinsam nützliche, kreative oder unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen oder, allgemeiner, Lösungen für gegebene Probleme zu finden. Die Teilnehmer kommen bei Software-Hackathons üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Software- oder Hardwareindustrie und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. Hackathons haben immer ein spezifisches Thema oder sind technologiebezogen.

Der Hackathon findet vom 18. bis 20. Oktober an der ADA Universität in Baku statt. Der Preis für ersten Platz beträgt 10 000 Manat (ca. 5000 Euro). Für den zweiten Platz wurde eine Geldprämie von 5.000 Manat (ca. 2500 Euro) festgesetzt und der Geldpreis für den dritten Platz beträgt 2500 Manat (ca. 1250 Euro).

 

AZERTAG


Tags: