Saudi-Arabien schließt sich US-geführter Mission im Persischen Golf an

  18 September 2019    Gelesen: 661
Saudi-Arabien schließt sich US-geführter Mission im Persischen Golf an

Saudi-Arabien ist der von den USA angeführten internationalen Koalition für maritime Sicherheit in der Golfregion beigetreten. Darüber berichtet am Mittwoch die staatliche Nachrichtenagentur SPA unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Riad.

„Diese internationale Allianz dient dem Ziel, Handelsschiffe durch Gewährleistung der Sicherheit der Schifffahrt sowie des (funktionierenden) internationalen Handels zu schützen, es geht dabei auch um Verteidigung der Interessen der Mitgliedsstaaten, um die Sicherheit von Handelsschiffen, die die Meerenge passieren, zu garantieren”, heißt es.

Das Einsatzgebiet der von den USA angeführten Mission umfasse die Straße von Hormus und die Meerenge Bab al-Mandeb sowie den Persischen Golf und den Golf von Oman.

Der Koalitionsbeitritt Saudi-Arabiens ziele darauf ab, die Partner zu unterstützen und die Bedrohungen für die Seeschifffahrt und den Welthandel einzudämmen. Riad bemühe sich unter anderem um „globale Energiesicherheit” und „einen kontinuierlichen Energiezufluss in die Weltwirtschaft”.

Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien

In der Nacht auf Samstag waren in zwei Ölanlagen des staatlichen Öl- und Gasunternehmens Saudi Aramco – im Bezirk Abqaiq im Osten des Landes und in dem östlich von Riad gelegenen Bezirk Churais – nach Drohnenangriffen starke Brände ausgebrochen. Die Huthi-Rebellen bekannten sich zu den Attacken.

sputniknews


Tags: