Wegen Militäroperation in Syrien: Trump droht Türkei „schweren Schlag“ an

  11 Oktober 2019    Gelesen: 478
  Wegen Militäroperation in Syrien:   Trump droht Türkei „schweren Schlag“ an

Washington verfolgt aufmerksam die Militäroperation Ankaras in Syrien und ist zu einem „schweren Schlag“ gegen die Türkei bereit, falls sie gegen die Spielregeln verstößt. Das schrieb US-Präsident Donald Trump am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter.

„Ich würde die Türkei finanziell und mit Sanktionen massiv angreifen, falls sie nicht nach den Regeln spielt.“ Er sei „mit den beiden Konfliktseiten“ im Kontakt, betonte Trump.

Die Türkei hatte am Mittwoch ihre seit längerem angedrohte Offensive unter dem Namen "Quelle des Friedens" im Nordosten Syriens gestartet. Ankara will entlang der Landesgrenze auf syrischem Gebiet eine 30 Kilometer tiefe Sicherheitszone errichten und verlangt den Abzug der Kurden-Miliz aus dem Gebiet. Dort sollen dann bis zu zwei Millionen in die Türkei geflohene meist arabische Syrer angesiedelt werden. Die Türkei befürchtet ein Erstarken der Kurden jenseits ihrer Südgrenze und damit auch der nach Autonomie strebenden türkischen Kurden.

Schwere Kritik des Westens
Ankaras Pläne werden von einigen Ländern der Region und von der Europäischen Union scharf kritisiert. Die USA missbilligen die Operation.

Nach Angaben des türkischen Verteidigungsministeriums wurden bislang 181 Objekte der Kurden zum Teil zerstört. Die syrischen Behörden sprechen von acht Toten und rund 20 Verletzten unter den Zivilisten.  

sputniknews


Tags: