Deutschland-Fahne vor allen Schulen: CDU will dauerhafte Beflaggung

  20 November 2019    Gelesen: 404
Deutschland-Fahne vor allen Schulen: CDU will dauerhafte Beflaggung

Vor allen öffentlichen Schulen soll künftig die Deutschland-Fahne wehen. Das ist das Ziel eines Antrags, über den auf dem kommenden CDU-Parteitag in Leipzig an diesem Wochenende abgestimmt werden soll. Die Initiative stammt von der „Schüler Union“ und dem CDU-Landesverband Baden-Württemberg. Beobachter rechnen mit einer Mehrheit für die Idee.

Bislang wird die Deutschland-Flagge meist nur vor Dienstgebäuden von Bundesbehörden, der Bundeswehr oder der Deutschen Bundesbank gehisst. Dass die Nationalfahne auch vor anderen öffentlichen Gebäuden weht, ist eine Ausnahme. Das soll sich nach dem Willen der CDU künftig ändern. In einem Antrag des des CDU-Landesverbands Baden-Württemberg heißt es:

„Die CDU Deutschlands spricht sich dafür aus, Schulgebäude dauerhaft mit der Bundesflagge, der jeweiligen Landesflagge sowie der Flagge der Europäischen Union zu beflaggen.“

Der Landesverband unterstützt damit einen vorherigen Beschluss der „Schüler Union Deutschland“, einer CDU- und CSU-nahen Schülerorganisation.

Beschluss fast sicher

Der Antrag hat beste Chancen, auf dem jetzt anstehenden Bundesparteitag der CDU am kommenden Wochenende in Leipzig angenommen zu werden. Die Antragskommission der Parteiführung hat den Delegierten bereits jetzt empfohlen, diesen Antrag abzusegnen. Die CDU bemüht sich seit einer Weile, die Nationalfarben und die Deutschlandfahne wieder mehr in den Vordergrund zu rücken. So rief der damalige CDU-Generalsekretär Peter Tauber 2015 angesichts der damals aufkommenden Pegida-Demonstrationen dazu auf, die Nationalfarben nicht denen zu überlassen,

„die unter unserer Fahne Hass und Angst verbreiten".

Eine regelmäßige Beflaggung von Schulgebäuden gibt es bislang etwa in den USA. Seit 2014 ist auch an staatlichen russischen Schulen eine Beflaggung mit der Nationalfahne Pflicht.

sputniknews


Tags: