Privathubschrauber in Südrussland abgestürzt – Pilot tot

  30 November 2019    Gelesen: 589
Privathubschrauber in Südrussland abgestürzt – Pilot tot

Ein privater Hubschrauber vom Typ Robinson R66 ist am Samstag nahe der Ortschaft Abrau-Djurso bei Noworossijsk in der südrussischen Region Krasnodar abgestürzt. Der Pilot verunglückte dabei tödlich.

„Fünf Kilometer südwestlich der Ortschaft Abrau-Djurso ist ein privater Helikopter Robinson R66 abgestürzt“, sagte ein Sprecher der Notdienste gegenüber Sputnik.

Medienberichten zufolge verlor der Pilot die Kontrolle über den Hubschrauber, der abstürzte und in Flammen aufging.

Nach vorläufigen Angaben gibt es am Ort des Geschehens weder Opfer noch Zerstörungen. In dem Fall werde zurzeit ermittelt. Die Identität des tödlich verunglückten Piloten werde festgestellt. 

Kollision zweier Helikopter über Ranch in Texas – mindestens zwei Tote

Ende Oktober waren bei einer Kollision zweier Kleinhubschrauber vom Typ Robinson R22 über einer Ranch im US-Bundesstaat Texas mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein weiterer hatte Verletzungen erlitten.

Robinson R66
Die Robinson R66 ist ein fünfsitziger, einmotoriger Hubschrauber des US-amerikanischen Unternehmens Robinson Helicopter mit Turbinenantrieb.

sputniknews


Tags: