Britisches Pfund steigt auf Zweieinhalbjahres-Hoch

  05 Dezember 2019    Gelesen: 761
 Britisches Pfund steigt auf Zweieinhalbjahres-Hoch

Der Gipfelsturm des britischen Pfunds hält auch heute an: Am Devisenmarkt klettert das Pfund Sterling auf ein Zweieinhalbjahres-Hoch von 1,1861 Euro. Zum Dollar markiert die britische Währung ein neues Siebenmonatshoch von fast 1,3150.

Die Wahlumfragen deuteten auf einen komfortablen Sieg der Konservativen um Premierminister Boris Johnson hin, sagte Commerzbank-Analystin Thu Lan Nguyen. "Damit wäre auch ein geordneter Brexit Ende Januar wahrscheinlich." Da unter Anlegern aber Rest-Skepsis bezüglich der Umfragen herrsche, sei eine weitere Aufwertung des Pfund nach der Wahl möglich.

Mittelfristig bleibe sie jedoch vorsichtig in Bezug auf die britische Währung. Denn selbst wenn es Johnson gelinge, den EU-Austritt offiziell Ende Januar zu vollziehen, wäre das Risiko eines harten Brexits noch immer nicht gänzlich vom Tisch, so Nguyen.

n-tv


Tags: