Haftar kündigt entscheidenden Kampf um Tripolis an

  13 Dezember 2019    Gelesen: 522
Haftar kündigt entscheidenden Kampf um Tripolis an

Der Oberbefehlshaber der Libyschen Nationalarmee (LNA), Marschall Khalifa Haftar, hat nach Angaben des TV-Senders Al-Arabiya einen entscheidenden Kampf um Tripolis angekündigt. Seine Armee rückt immer weiter auf die libysche Hauptstadt vor.

„Wir kündigen den Beginn einer entscheidenden Schlacht an und rücken ins Zentrum der Hauptstadt vor, um sie zu befreien“, zitierte ihn der Sender am Donnerstag.

LNA-Operation zur „Befreiung von Terroristen“
Die Libysche Nationalarmee (LNA) hatte am 4. April auf Haftars Befehl eine Offensive auf Tripolis zur „Befreiung von Terroristen“ gestartet. Die der in Tripolis ansässigen Regierung der Nationalen Einheit treuen Kräfte kündigten daraufhin die Gegenoperation „Vulkan des Zorns“ an. Im Ergebnis der über drei Monate andauernden Kämpfe um die libysche Hauptstadt wurden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fast 1050 Menschen getötet und mehr als 5500 verletzt.

In Libyen herrscht seit dem Sturz von Staatschef Muammar Gaddafi im Jahr 2011 Chaos. Libyen funktioniert nicht mehr als ein einheitlicher Staat. In der ostlibyschen Stadt Tobruk sitzt ein vom Volk gewähltes Parlament, während die Nationale Einheitsregierung unter Ministerpräsident Fajez Sarradsch in der Hauptstadt Tripolis im Westen des Landes ihren Sitz hat. Die Einheitsregierung wurde mit Unterstützung der Uno und der EU gebildet. Die Behörden im östlichen Teil des Landes handeln unabhängig von Tripolis und kooperieren mit der Libyschen Nationalarmee.

sputniknews


Tags: