Präsident Ilham Aliyev: Im vorigen Jahr in Aserbaidschan 1300 Kilometer lange Straße gebaut

  15 Januar 2020    Gelesen: 251
    Präsident Ilham Aliyev:   Im vorigen Jahr in Aserbaidschan 1300 Kilometer lange Straße gebaut

Im vergangenen Jahr hat sich der Verkehrssektor ebenso wie alle Gebiete in Aserbaidschan weiterentwickelt. Diese positiven Entwicklungstrends spiegeln sich sowohl in realen Projekten, als auch in Berichten internationaler Organisationen wider. Im vergangenen Jahr hat der Straßenbau ein Rekordhoch erreicht. Im Land wurde eine 1300 km lange Straße gebaut. Darüber hinaus wurde die Arbeit im Fernverkehr erheblich verbessert. Der Bau von Autobahnen wurde fortgesetzt. Die Straßen in Hunderten von Dörfern wurden rekonstruiert.

AZERTAC zufolge sagte dies Präsident Ilham Aliyev beim Treffen mit dem Minister für Verkehr, Kommunikation und Hochtechnologie Ramin Guluzade.

Präsident Ilham Aliyev machte beim Gespräch darauf aufmerksam, dass das Weltwirtschaftsforum in Davos die in Aserbaidschan im Verkehrssektor geleisteten Arbeiten hoch eingeschätzt hat. Im weltweiten Davos-Vergleich landet Aserbaidschans Verkehrsinfrastruktur auf Platz 31 und überholte mit diesem Indikator eine Reihe von Ländern. Beim Indikator “Qualität der Straßeninfrastruktur“ rangiert Aserbaidschan an 27. Stelle. Beim Indikator “Effizienz des Schienenverkehrs“ steht unser Land auf Platz 11 und beim Indikator “Effizienz des Luftverkehrs“ liegt Aserbaidschan auf Platz 12, so Präsident Ilham Aliyev.

 


Tags: