EU-Außenbeauftragter - Waffenstillstand in Libyen hält nur mit EU-Hilfe

  20 Januar 2020    Gelesen: 526
    EU-Außenbeauftragter -   Waffenstillstand in Libyen hält nur mit EU-Hilfe

Brüssel (Reuters) - Ein echter Waffenstillstand in Libyen kann nach Ansicht des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell nur mit europäischer Hilfe halten.

Jemand müsse für die Einhaltung sorgen, sagte er vor dem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel. Borrell sprach sich zudem dafür aus, dass die EU-Mission vor der Küste Libyens wieder aktiviert werden sollte.

Die Teilnehmer der internationalen Libyen-Konferenz in Berlin hatten sich am Sonntagabend auf eine Waffenruhe für das nordafrikanische Land geeinigt und auch das bereits bestehende UN-Waffenembargo bekräftigt. Borrell hatte sich bereits vor der Konferenz dafür ausgesprochen, dass die EU auch bereit sein müsse, eine Militärmission nach Libyen zu entsenden. Auf der Konferenz am Sonntag beharrte allerdings auch die Afrikanische Union darauf, dass sie bei einem internationalen Einsatz eine Rolle spielen müsse. UN-Generalsekretär Antonio Guterres hatte gesagt, dass es für Überlegungen einer Militärmission zu früh sei. Sollte es gelingen, aus der vereinbarten Waffenruhe einen dauerhaften Waffenstillstand zu machen, werde man überlegen, welche internationalen Organisationen einbezogen werden sollten.


Tags: