FSB: Jugendliche auf der Krim unter Terrorverdacht festgenommen - Video

  19 Februar 2020    Gelesen: 365
    FSB:   Jugendliche auf der Krim unter Terrorverdacht festgenommen -   Video

Auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim hat es nach Angaben des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB erneut Festnahmen wegen Terrorverdachts gegeben. Zwei Jugendliche in der Stadt Kertsch hätten zwei Anschläge auf Schulen geplant, teilten die Behörden am Dienstag mit.

Bei ihnen zu Hause wurden demnach Sprengkörper sichergestellt. Die Einzelteile dafür hätten die beiden Schüler im Internet bestellt, heißt es in der Mitteilung. Sie hätten die Sprengkraft an Katzen getestet. Der FSB veröffentlichte ein Video, das die beiden Jugendlichen und maskierte Polizisten zeigt.

Blutbad in Berufsschule von Kertsch 2018
Die Stadt Kertsch war im Oktober 2018 in die Schlagzeilen geraten, als ein 18-Jähriger an einer Berufsschule um sich geschossen und einen Sprengsatz gezündet hatte. Er und 20 weitere Menschen starben. Die nun Festgenommenen seien Anhänger „der extremistischen Ideologie“ des Amokläufers gewesen, teilte der FSB weiter mit. Einer von ihnen habe Pläne für einen Anschlag eingeräumt.

Anschläge geplant
Bereits in den vergangenen Wochen nahm die Polizei auf der Krim mehrere Menschen fest, denen unter anderem vorgeworfen wird, Anschläge geplant oder für die Ukraine spioniert zu haben.

Gegen die beiden Jugendlichen sollen demnächst Strafverfahren eingeleitet werden.

sputniknews


Tags: