Regierung weist dem Institut für Lebensmittelsicherheit Geld für Coronavirus zu

  02 Juni 2020    Gelesen: 471
  Regierung weist dem Institut für Lebensmittelsicherheit Geld für Coronavirus zu

Das Ministerkabinett hat Mittel für das Aserbaidschanische Institut für Lebensmittelsicherheit bereitgestellt, das den Status einer öffentlich-rechtlichen juristischen Person der Agentur für Lebensmittelsicherheit der Republik Aserbaidschan im Kampf gegen die Infektion mit dem Coronavirus (COVID-19) hat.

Premierminister Ali Asadov hat diesbezüglich ein Dekret unterzeichnet.

Beschluss Nr. 80 des Ministerkabinetts der Republik Aserbaidschan vom 2. März 2020 442.745,03  AZN wurde dem Aserbaidschanischen Institut für Lebensmittelsicherheit, das den Status einer öffentlichen juristischen Person unter der Agentur für Lebensmittelsicherheit der Republik Aserbaidschan hat, für den Kauf der erforderlichen Diagnosekits, Ausrüstung und Verbrauchsmaterialien, persönlicher Schutzausrüstung und Labormaterialien zugewiesen.

Das Finanzministerium der Republik Aserbaidschan sorgt für die ordnungsgemäße Zahlung der in Teil 1 dieser Verordnung zugewiesenen Mittel.

Die Bestellung tritt mit dem Datum der Unterzeichnung in Kraft.

AzVision


Tags: