Experte warnt vor Zunahme von Aids-Fällen durch Corona-Lockdown

  06 Juli 2020    Gelesen: 604
Experte warnt vor Zunahme von Aids-Fällen durch Corona-Lockdown

Die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie könnten die Bekämpfung von Aids in Afrika um Jahre zurückwerfen.

Bei einem Lockdown von sechs Monaten gehe die UNO von einer Verdoppelung der Todeszahlen aus, sagte der Geschäftsführer der Stiftung Weltbevölkerung, Kreutzberg, dem Evangelischen Pressedienst. Durch Lieferengpässe bei Medikamenten und dem eingeschränkten Zugang der Patienten könnten auf dem Kontinent zusätzliche 500.000 Menschen an den Folgen von Aids sterben. Das entspreche dem Stand von 2008. Vor allem die Infektion von Säuglingen bei der Geburt werde dramatisch steigen.

Heute beginnt die 23. Welt-Aids-Konferenz. Wegen der Corona-Pandemie findet sie nicht wie geplant in den US-Städten San Francisco und Oakland statt, sondern im Internet.

deutschlandfunk


Tags: