Stadt München zieht Corona-Regeln an

  21 September 2020    Gelesen: 423
Stadt München zieht Corona-Regeln an

München reißt die Corona-Obergrenze zuletzt deutlich. Oberbürgermeister Reiter erklärt nun, wie die Stadt der Situation Herr werden will: So müssen die Münchner wieder stärkere Einschränkungen in Kauf nehmen. Dazu gehört auch eine Maskenpflicht auf ausgewählten Plätzen.

Angesichts der gestiegenen Infektionszahlen in Bayerns Hauptstadt München gelten ab sofort schärfere Corona-Regeln. Wie Oberbürgermeister Dieter Reiter mitteilte, gelten nun wieder Kontaktbeschränkungen. So dürfen sich im Stadtgebiet nur noch fünf Personen oder die Mitglieder zweier Haushalte treffen.

Des Weiteren gelte an ausgewählten Plätzen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Private Feiern wie Hochzeiten seien weiter möglich, in Innenräumen jedoch auf 25, im Freien auf 50 Personen beschränkt. Die Regelung soll von Donnerstag an gelten.

Am gestrigen Sonntag hatten die Corona-Zahlen in München den Wert von 55,6 Neuerkrankungen pro 100 000 Einwohner in einer Woche erreicht. Damit ist ein wichtiger Grenzwert für nachgewiesene Corona-Neuinfektionen überschritten worden.

Quelle: ntv.de, jog/dpa/AFP


Tags: