Die armenischen Streitkräfte erlitten große Verluste - Anar Eyvazov

  01 Oktober 2020    Gelesen: 253
  Die armenischen Streitkräfte erlitten große Verluste -   Anar Eyvazov

Die aserbaidschanische Armee setzt ihre Gegenoffensive erfolgreich fort, sagte der Sprecher des aserbaidschanischen Verteidigungsministeriums, Oberstleutnant Anar Eyvazov, berichtet AzVision.az am 1. Oktober.

"Am fünften Tag der Operation erlitten die armenischen Streitkräfte große Verluste", fügte der Sprecher hinzu. "Die armenischen Streitkräfte sind gezwungen, sich in verschiedene Richtungen zurückzuziehen."

"Die Informationen über den angeblich abgeschossenen aserbaidschanischen Hubschrauber, die von den armenischen Medien verbreitet wurden, sind eine Lüge", sagte Eyvazov.

"In dieser Zeit wurden bis zu 200 Panzer, mehr als 228 Artillerieeinrichtungen, 30 Luftverteidigungssysteme, 6 Kommando- und Kontrollpunkte, 5 Munitionsdepots und ein Luftverteidigungssystem neutralisiert", fügte Eyvazov hinzu.

Die armenischen Streitkräfte starteten am 27. September einen groß angelegten militärischen Angriff auf Positionen der aserbaidschanischen Armee an der Front mit großkalibrigen Waffen, Mörsern und Artillerie.

Aserbaidschan reagierte mit einer Gegenoffensive entlang der gesamten Front. Infolge von Vergeltungsmaßnahmen gelang es den aserbaidschanischen Truppen, die zuvor von Armenien besetzten Gebiete: die Dörfer Garakhanbeyli, Garvend, Kend Horadiz, Yukhari, Ashagi Abdulrahmanli (Distrikt Fuzuli), Boyuk Marjanli und Nuzgar (Distrikt Jabrayil) zu befreien.


Tags: