Merkel lädt Biden nach Deutschland ein

  26 Januar 2021    Gelesen: 207
Merkel lädt Biden nach Deutschland ein

Seit Tagen telefoniert der neue US-Präsident mit anderen Staats- und Regierungschefs. Jetzt war auch die Kanzlerin an der Reihe. Ein Thema: die Corona-Pandemie – und ein möglicher Besuch Bidens in Deutschland.

Glückwünsche zum Wahlsieg sendete die Bundeskanzlerin dem neuen US-Präsidenten bereits im November, nun haben Angela Merkel und Joe Biden ihren Kontakt auch formal aufgenommen. In ihrem ersten Telefonat mit Biden nach dessen Vereidigung sicherte die Kanzlerin dem neuen US-Präsidenten die Zusammenarbeit bei internationalen Herausforderungen zu.

Die Kanzlerin und der US-Präsident seien sich einig gewesen, dass zur Bewältigung der Corona-Pandemie verstärkte internationale Anstrengungen nötig seien, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Weitere Themen des Gesprächs waren außenpolitische Fragen, insbesondere zu Afghanistan und Iran, sowie die Handels- und Klimapolitik. 

Merkel habe die Rückkehr der USA in die Weltgesundheitsorganisation WHO und zum Pariser Klimaabkommen begrüßt. Die Kanzlerin habe Biden außerdem zu einem Besuch nach Deutschland eingeladen, sobald die pandemische Situation dies erlaube, teilte Seibert mit.

Das Weiße Haus teilte mit, Biden habe Merkel seinen Wunsch übermittelt, die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zu stärken und die transatlantische Allianz – auch durch die Nato und mit der EU – wiederzubeleben.

Biden war am Mittwoch vereidigt worden. Am Freitag hatte er zuerst mit Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau und seinem mexikanischen Kollegen Andrés Manuel López Obrador gesprochen.

Auf der anderen Seite des Atlantiks kontaktierte er am Samstag zunächst den britischen Premierminister Boris Johnson, am Sonntag telefonierte er mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Außenminister Heiko Maas sagte am Montag auf die Frage, ob es ein schlechtes Zeichen für Deutschland sei, dass Biden zuerst mit London und Paris telefoniert habe: »Das kann man so sehen, muss man nicht so sehen.« Er sei »sehr zuversichtlich, dass wir vor großen Chancen stehen und dass es an uns liegt, was wir daraus machen«, so Maas.

spiegel


Tags: