Harry und Meghan drehen Netflix-Doku

  07 April 2021    Gelesen: 262
Harry und Meghan drehen Netflix-Doku

Der Streaming-Dienst Netflix hat am Dienstag das erste Projekt verkündet, das in Zusammenarbeit mit der Stiftung Archewell von Prinz Harry und Herzogin Meghan entsteht.

Es handelt sich dabei um eine Dokumentarserie über die „Invictus Games“, den von Harry ins Leben gerufenen Sportwettbewerb für kriegsversehrte Soldaten. Die Serie soll einen Einblick in die „bewegenden und erhebenden Geschichten“ der Teilnehmer geben.

„Die Serie begleitet die Teilnehmer – alles Militärangehörige, die lebensverändernde Verletzungen oder Krankheiten erlitten haben – beim Training für die nächsten Spiele in Den Haag“, hieß es.

Prinz Harry werde sowohl vor der Kamera erscheinen als auch als Producer tätig sein, hieß es in der Mitteilung. Regie führen soll Orlando von Einsiedel, produziert wird das Ganze von Joanna Natasegara.

„Ich könnte nicht aufgeregter sein für die bevorstehende Reise oder stolzer für die Invictus-Community, die kontinuierlich globale Heilung, menschliches Potenzial und fortwährenden Einsatz inspiriert“, sagte Harry der Mitteilung zufolge.

Die Spiele sollten zuletzt 2020 stattfinden, wurden aber wegen der Pandemie auf das Jahr 2022 verschoben. Der Royal hat die Sportveranstaltung 2014 ins Leben gerufen und setzt sich seit mehreren Jahren für Projekte für kriegsversehrte Soldaten ein.

snanews


Tags: