Jeff Bezos' Firma versteigert Flug ins All

  06 Mai 2021    Gelesen: 1693
Jeff Bezos

Wer sich die Erde gerne mal vom Weltall aus anschauen möchte, hat am 20. Juli Gelegenheit dazu. Dann will die Firma von Amazon-Gründer Jeff Bezos erstmals eine bemannte Raumkapsel auf die Reise schicken. Die Spritztour ist allerdings recht kurz und dürfte auch nicht ganz billig werden.

Das US-Raumfahrtunternehmen Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos will im Juli erstmals Menschen ins All bringen - und versteigert einen freien Platz. Die Rakete "New Shepard" wird am 20. Juli in den Weltraum starten, teilt das Unternehmen mit. Interessenten können online dafür mitsteigern. Der Gewinner soll am 12. Juli ermittelt werden.

Der Flug wird insgesamt nur zehn Minuten dauern, vier Minuten davon werden die Passagiere oberhalb der Kármán-Linie verbringen, die die Grenze zwischen der Erdatmosphäre und dem Weltraum markiert. In rund 100 Kilometern Höhe kann die Crew an Bord dann Schwerelosigkeit erleben und die Krümmung der Erde vom Weltraum aus betrachten.

Bezos hatte Blue Origin vor rund 20 Jahren gegründet. Das Unternehmen möchte künftig Touristen kurze Reisen in den Weltraum anbieten. Die Passagierrakete "New Shepard" hat 15 unbemannte Testläufe erfolgreich absolviert, zuletzt im April. Dabei erreichte sie eine Höhe von rund 105 Kilometern. Die Passagierkapsel wird von einer kleinen, wiederverwendbaren Rakete angetrieben, die nach dem Erreichen der Flughöhe getrennt von der Kapsel zur Erde zurückkehrt. Die Kapsel selbst gleitet von Fallschirmen gebremst zurück zur Erdoberfläche.

Quelle: ntv.de, ino/AFP


Tags: