Kopfhörer-Hersteller Sennheiser wird ins Ausland verkauft

  07 Mai 2021    Gelesen: 1175
Kopfhörer-Hersteller Sennheiser wird ins Ausland verkauft

Das Familienunternehmen Senheiser aus Wedemark bei Hannover geht an einen Schweizer Investor. Der verdient sein Geld eigentlich mit Hörgeräten.

Der niedersächsische Kopfhörer-Spezialist Sennheiser wird an einen ausländischen Investor verkauft. Der Schweizer Hörgeräte-Hersteller Sonova übernimmt für 200 Millionen Euro die »Consumer Division« des deutschen Familienunternehmens aus Wedemark bei Hannover. Das Geschäft erwirtschafte mit rund 600 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 250 Millionen Euro.

Sonova, nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Hörgeräten, finanziere die Transaktion aus bestehenden Mitteln. Die Marke Sennheiser werde in Lizenz weitergeführt. Der Deal muss noch von den Aufsichtsbehörden genehmigt werden und soll bis Jahresende abgeschlossen sein.

spiegel


Tags: