Gewerkschaft UFO - Weitere Streiks bei der Lufthansa nicht ausgeschlossen

  08 November 2019    Gelesen: 616
Gewerkschaft UFO - Weitere Streiks bei der Lufthansa nicht ausgeschlossen

Frankfurt (Reuters) - Die Flugbegleiter-Gewerkschaft will im Falle eines Scheiterns der am Wochenende geplanten Gespräche mit der Lufthansa erneut streiken.

Man müsse warten, ob die Gespräche über eine mögliche Schlichtung in dem erbitterten Tarifstreit eine echte Veränderung brächten, sagte UFO-Sprecher Nicoley Baublies am Freitag, dem zweiten Tag des 48-Stunden-Streiks der Flugbegleiter bei der Lufthansa. Wenn nicht, “dann hören wir uns am Montag wieder und dann müssen unsere Gäste damit rechnen, dass das weitergeht”, kündigte Baublies an. “Wir werden das jetzt vertraulich am Wochenende versuchen und hoffen, dass wir am Montag statt neuer Streiks ein Ergebnis verkünden können.”

Am Freitag fallen wegen der Streiks erneut Hunderte Flüge aus, insgesamt an beiden Tagen 1300 von rund 2200 Flügen der Hauptfluglinie Lufthansa. Etwa 180.000 Fluggäste sind betroffen, doch wegen der Vorwarnungen blieb ein Chaos an den Flughäfen aus. Zuvor war die Lufthansa vor Gericht gescheitert, den Streik untersagen zu lassen. Lufthansa-Chef Carsten Spohr erklärte sich am Donnerstag zu einer von UFO angeregten Schlichtung bereit. Lufthansa und die Gewerkschaft wollen nun am Wochenende in vertraulichen Gesprächen ausloten, ob sie Tarifverhandlungen beginnen oder einen Schlichter anrufen.


Tags: