Ermittlungen nach Amokfahrt in der Altstadt eingestellt

  27 Mai 2020    Gelesen: 490
Ermittlungen nach Amokfahrt in der Altstadt eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Münster hat ihre Ermittlungen im Zusammenhang mit der Amokfahrt in der Altstadt vor zwei Jahren eingestellt.

Ein Mann war dabei mit einem Kleinbus in eine Menschengruppe gefahren, die sich auf der Außenterrasse eines Restaurants aufhielt. Vier Personen wurden getötet, 30 weitere verletzt. Der Täter erschoss sich nach der Fahrt selbst. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der Mann alleine gehandelt, andere Personen seien an der Tat nicht beteiligt gewesen. Auch habe es keine Gehilfen oder Mitwisser im Vorfeld gegeben.


Tags: