Iranische Botschaft in Aserbaidschan verurteilt den Angriff armenischer Raketen auf die Stadt Barda

  28 Oktober 2020    Gelesen: 286
  Iranische Botschaft in Aserbaidschan verurteilt den Angriff armenischer Raketen auf die Stadt Barda

Die Botschaft der Islamischen Republik Iran in der Republik Aserbaidschan verurteilte nachdrücklich den armenischen Raketenangriff auf Aserbaidschans Stadt Barda, bei dem Dutzende Zivilisten getötet und verwundet wurden, berichtet AzVision.az unter Berufung auf den Pressedienst der Botschaft.

"Die iranische Botschaft teilt die Trauer der Familien der Opfer und wünscht den Verwundeten eine baldige Genesung. Nach internationalem Recht ist der Angriff auf Städte und unschuldige Menschen ein Kriegsverbrechen und muss sofort gestoppt werden", sagte die Botschaft.

Es ist zu beachten, dass am 28. Oktober der armenische Raketenangriff Aserbaidschans Stadt Barda traf. Infolgedessen wurden 21 Zivilisten getötet und fast 70 verletzt.


Tags: