F1-Legende Hamilton will noch lange fahren

  09 Auqust 2022    Gelesen: 334
  F1-Legende Hamilton will noch lange fahren

Die Formel-1-Saison 2022 wird nicht als die beste Saison des Lewis Hamilton in die Geschichte eingehen. Der Brite fährt zum ersten Mal seit langer Zeit nicht um den WM-Titel. Doch daraus zieht er seine Motivation und liebäugelt nun mit einer Vertragsverlängerung.

Rekordweltmeister Lewis Hamilton strebt an, über sein Vertragsende bei Mercedes im Jahr 2023 hinaus in der Formel 1 zu fahren. Der 37-Jährige befinde sich "immer noch auf einer Mission", sagte der siebenmalige Champion im Interview mit dem Magazin "Vanity Fair": "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich nicht an eine Verlängerung gedacht habe."

Obwohl er in der laufenden Saison zum ersten Mal seit langer Zeit nichts mit dem Titelkampf zu tun hat, sei seine Liebe für das Rennfahren ungebrochen. "Ich werde immer noch dadurch herausgefordert. Also habe ich nicht wirklich das Gefühl, dass ich es bald aufgeben muss", erklärte der Brite, der nach WM-Titeln mit Michael Schumacher gleichauf liegt.

Er fühle sich sogar angestachelt durch die ungewohnte Talsohle seines Mercedes-Teams nach dem Regelumsturz 2022. "Ich denke darüber nach, wie ich dieses Auto verbessern kann, welche Schritte wir unternehmen müssen, damit dieses Team wieder gewinnt, wie der Fahrplan aussieht, um eine weitere Weltmeisterschaft zu gewinnen", erklärte Hamilton.

Eine Generation tritt ab

Auch der angekündigte Rücktritt seines langjährigen Weggefährten, Konkurrenten und Freundes Sebastian Vettel zum Saisonende "lässt mich nicht über meine Zukunft nachdenken. Aber es ist ein Wink, dass ich mich in diesem Teil meiner Karriere befinde, in dem Menschen, die so lange mit mir Rennen gefahren sind, anfangen aufzuhören", sagte Hamilton.

Nach dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso, der im kommenden Jahr Vettels Cockpit bei Aston Martin übernehmen wird, ist Hamilton mittlerweile der zweitälteste Pilot im Formel-1-Feld.

Seit seinem Debüt im Jahr 2007 hat Hamilton, mit 103 Grand-Prix-Siegen mit Abstand die Nummer eins in der Formel-1-Historie, in jedem Jahr mindestens ein Rennen gewonnen. In dieser Saison ist er nach 13 von 22 Großen Preisen noch ohne Erfolg. Seit 2013 fährt er für Mercedes, mit dem Team gewann er sechs seiner sieben Titel.

Quelle: ntv.de, sue/sid


Tags:


Newsticker