Aserbaidschan und Belarus besprechen interparlamentarische Beziehungen

  11 Juni 2024    Gelesen: 737
  Aserbaidschan und Belarus besprechen interparlamentarische Beziehungen

Im Rahmen ihrer Reise nach Belarus traf sich die Sprecherin des Milli Majlis Sahiba Gafarova mit der Vorsitzenden des Rates der Republik der Nationalversammlung von Belarus, Natalya Kochanova, und dem Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Igor Sergeyenko.

Die Parteien führten zunächst ein Einzelgespräch, gefolgt von einem Treffen in erweitertem Format mit der Teilnahme der Delegationen beider Länder.

Natalya Kochanova drückte ihren Optimismus aus, dass der Besuch den Beziehungen neue Impulse verleihen werde, und betonte, dass Aserbaidschan und Belarus fruchtbare Beziehungen pflegen, die auf den Prinzipien der Freundschaft und Brüderlichkeit basieren. Igor Sergeyenko lobte das derzeitige Niveau der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und Parlamenten und erwähnte die tief verwurzelten historischen Bindungen zwischen den beiden Nationen.

Die Seiten betonten die zentrale Rolle der hochrangigen Beziehungen zwischen den Staatsoberhäuptern in der aktuellen Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Belarus. Sie betonten, dass bis heute etwa 150 Dokumente zwischen Aserbaidschan und Belarus unterzeichnet worden seien, die politische, wirtschaftliche, soziale, humanitäre, wissenschaftlich-technische und regionale Kooperationsfragen umfassten.

Die Parteien unterstrichen auch die Bedeutung der Zusammenarbeit auf internationalen Plattformen.

Die Sprecherin des Milli Majlis, Sahiba Gafarova, betonte das hohe Niveau der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und Völkern, die auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen beruhen, und stellte fest, dass die interparlamentarischen Beziehungen auf diesen Grundlagen beruhen.

Die Parteien lobten die erfolgreiche Zusammenarbeit der gesetzgebenden Körperschaften sowohl auf bilateraler Basis als auch innerhalb internationaler parlamentarischer Organisationen. Sahiba Gafarova betonte auch die Bedeutung der Zusammenarbeit im Parlamentarischen Netzwerk der Blockfreien Bewegung und beschrieb das Netzwerk als eine Schlüsselplattform für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Parlamenten.

Unter Bezugnahme auf die unterzeichnete Absichtserklärung über die Zusammenarbeit zwischen den Parlamenten stellten die Seiten fest, dass das Dokument zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den gesetzgebenden Körperschaften beigetragen habe.

Die Sprecherin Sahiba Gafarova gab auch einen Einblick in die Wiederherstellung der territorialen Integrität und Souveränität Aserbaidschans und die laufenden Wiederaufbauarbeiten in den befreiten Gebieten. Gafarova betonte, dass Aserbaidschan die erzielte Vereinbarung über die Beteiligung belarussischer Unternehmen an den Wiederaufbauprojekten in den befreiten Gebieten Aserbaidschans lobt.

Die Parteien erörterten auch die hochrangigen Beziehungen im humanitären und kulturellen Bereich.

Das Treffen konzentrierte sich auch auf die COP29, die im November in Baku stattfinden soll. Sahiba Gafarova lud die belarussische Seite ein, an der Parlamentssitzung teilzunehmen, die im Rahmen der Sitzung gemeinsam von der Interparlamentarischen Union und dem Parlament Aserbaidschans abgehalten werden soll.


Tags:


Newsticker