Hakan Fidan: Ankara ist mit der Position einiger westlicher Länder hinsichtlich der Regulierung der Beziehungen zwischen Baku und Eriwan nicht zufrieden

  06 Juli 2024    Gelesen: 615
    Hakan Fidan:   Ankara ist mit der Position einiger westlicher Länder hinsichtlich der Regulierung der Beziehungen zwischen Baku und Eriwan nicht zufrieden

Die Türkei ist mit der Position einiger westlicher Länder zur Regelung der Beziehungen zwischen Baku und Eriwan unzufrieden.

AzVision berichtet, dass der türkische Außenminister Hakan Fidan dies auf der Sitzung des Außenministerrates der Organisation Türkischer Staaten in Schuscha sagte.

„Wir glauben aufrichtig, dass der aktuelle Verhandlungsprozess zwischen Aserbaidschan und Armenien bald zur Unterzeichnung eines Friedensabkommens führen wird. In diesem Zusammenhang schätzen wir die starke Entschlossenheit und den positiven Ansatz Aserbaidschans bei der Unterzeichnung dieses Abkommens sehr. Allerdings geben wir uns nicht mit der unausgewogenen Haltung einiger westlicher Länder zufrieden, die offen Armenien bevorzugen und den Anliegen Aserbaidschans keine Beachtung schenken. Als türkische Welt wollen wir, dass dieser Prozess erfolgreich ist“ - betonte Hakan Fidan.


Tags:


Newsticker